Thunderbird als Evolutionersatz

Hallo,

da ich seit ein paar Tagen im Besitz eines Laptops bin und damit Termine und Mails auf mehreren Rechnern zur Zerfügung haben wollte, habe ich mich näher damit beschäftigt und bin nach mäßigen Erfolgen mit Evolution auf Thunderbird mit Lightning umgestiegen (auch zwecks Windowskompitabilität). Auch dort hatte ich zuerst mäßigen Erfolg mit der Synchronisation der Kalender mittels SyncKolab.

Schließlich habe ich die programmeigene Funktion der Nutzung von Netzwerkkalendern mittels FTP gefunden. Also alle relevanten Kalender aus Evolution als .ics exportiert und auf einen FTP-Server kopiert. Die Pfade sind schnell in Lightning eingetragen und die Termine erscheinen.

Um die Termine im Gnome-Panel-Applet erscheinen zu lassen kann man das Add-On Evolution Mirror benutzen, sollte aber vorher den Evolutionkalender leeren, da sonst alle Einträge doppelt erscheinen. Ebenso kann man mit dem Add-On Automatic-Export die Kalender für Rainlendar bereitstellen und somit auf Windowsdesktops benutzen.

In der aktuellen c’t (18/09) gibt es einen noch komfortableren Weg der mir anscheinend zu naheliegend war. Mit online-Synchronisationsdiensten wie Dropbox lassen sich Kalender- wie auch Kontaktdateien über Computer hinweg synchronisieren und wie lokale Dateien benutzen.

Für Tips und Anregungen schreibt Kommentare. Zum Beispiel wäre ein Windows7 Gadget hilfreich das meine Thunderbird Termine anzeigt. Rainlendar gefällt mir nur mäßig.

Grüße

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>