Art Brut (07.09.2009)

Nach dem Ende der Festivalsaison, bei der ich dieses Jahr leider keine Teilnahme vorweisen kann, kommen die Bands nun endlich wieder in die Clubs. Dabei schaffen es diesen Herbst sogar Editors, The Rakes und The Maccabees nach Dresden.

Den Anfang machten aber Art Brut. Im StarClub (jetzt Beatpol -.-) , wie es sich gehört, spielten Sie ein klasse Konzert. Hits aller Alben wurden bravorös vorgetragen. Auch wenn bei der Masse an Ohrwürmern nicht jeder Wunsch in Erfüllung gehen konnte (St. Pauli fehlte leider). Neben der gewohnt presenten Art von Eddie Argos, gab es immer wieder Platz für kleine Späße. Mit am lustigsten fand ich die Jasper gewidmete Version von Guns of Milan, die ich glücklicherweise auch gefilmt habe.

Die Vorband war im nachhinein gesehen eigentlich ganz nett, abgesehen davon, dass ich deutsche Texte nicht sonderlich mag. Trotzdem hätten „Die Drogen“ mehr Aufmerksamkeit vom Dresdner Publikum verdient, dass wie immer sehr schüchtern unbekannten Bands gegenüber trat (5m Sicherheitsabstand).

Alles in Allem also wiedermal ein schönes Indie-Konzert vor der Haustür.

Setlist:

  1. ?? / Formed a Band
  2. Summerjob
  3. Good Weekend
  4. Direct Hit
  5. Demons Out
  6. Rusted Guns of Milan
  7. Alcoholics Unaminous
  8. My Little Brother
  9. Weird Science
  10. Nag Nag Nag
  11. Pump Up The Volume
  12. Bad Weekend
  13. Am I Normal
  14. Emily Kane
  15. Post Soothing Out
  16. The Passenger
  17. DC Comics
  18. Bang Bang Rock’n’Roll
  19. Twist and Shout
  20. Modern Art


Grüße, Stefan

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>