Author Archives: Stefan Prasse - Seiten 2

Best of 2013

Alben

  1. The National – Trouble Will Find Me
  2. Frightened Rabbit – Pedestrian Verse
  3. Everything Everything – Arc
  4. Palma Violets – 180
  5. Foals – Holy Fire
  6. Franz Ferdinand – Right Words, Right Thoughts, Right Actions
  7. Cayucas – Bigfoot
  8. To Kill A King – Cannibals With Cutlery
  9. Peace – In Love
  10. Queens Of The Stoneage – … Like Clockwork

Ach die Alben waren alle toll, die Reihenfolge ist nicht wirklich aussagekräftig.
Spotify Playlist

Konzerte

  1. Hurricane Festival
  2. Johnossi
  3. Austin Lucas
  4. Disco Ensemble
  5. Shout Out Louds

Sonst So

  1. Siv
  2. Diplom geschafft
  3. Nokia Lumia 925 gewonnen 🙂
  4. Erstes Geld verdient

Herbstkonzerte

Ach war ich faul mit schreiben. Dabei standen diesen Herbst schon 4 Konzerte an: Kashmir, Disco Ensemble, Shout Out Louds und Johnossi.

Kashmir machen einfach tolle Musik. Leider ‚muss‘ man bei der Konzertreihe TV Noir, im Rahmen dessen sie aufgetreten sind, sitzen. Aber trotzdem konnte man Stimme und Musik gut genießen. Alle Hits wie Rocket Brothers oder In the Sand waren dabei.

Disco Ensemble waren auch gut. Laut und lustig, wie sie halt so sind. Zum richtig tanzen war ich irgendwie zu faul.

Shout Out Louds klangen super, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen.

Johnossi war geil. Super Musik, genug Leute zum pogen und das in der besten Location der Stadt, dem Beatpol.

Beim Fotografieren war ich nicht fleißiger als im Blog schreiben hier. Deswegen nur die paar Fotos von Shout out Louds und Johnossi.

Hurricane Festival 2013

Sommerzeit ist Festivalzeit. Dieses Jahr ist meine Wahl (mal wieder) auf das Hurricane Festival gefallen und das war eine gute Wahl. Jeder Tag hatte seinen Headliner, der durch einige weitere gute Bands unterstützt wurde.

Freitag: THE NATIONAL, Shout Out Louds, The Hives
Samstag: KASABIAN, Frightened Rabbit, The Vaccines, The Maccabees
Sonntag: QUEENS OF THE STONE AGE, Johnossi, Kashmir

Und noch paar mehr so nebenbei. Im Nachhinein ärger ich mich etwas, dass ich mir British Sea Power nicht intensiver zu Gemüte geführt habe, aber sonst bereue ich nix.

Die nicht zu unwichtigen Nebensachen wie Camping, Wetter, Partyzelt usw. haben auch gepasst, sodass mit den folgenden Fotos alles in guter Erinnerung bleiben sollte.

Cloud Synchronisierung mit SparkleShare

Ich war schon länger auf der Suche nach einer Synchronisationslösung, die Daten auf dem Server verschlüsselt ablegt und die Möglichkeit bietet den Ablageort selbst zu wählen. Für sehr private Daten (Vertragsunterlagen, Kontoauszüge, etc.) sind meiner Meinung nach beide Faktoren sehr wichtig.

Dafür hatte ich lange auf Teamdrive gesetzt, dass Daten verschlüsselt in TeamDrive oder einem selbst gewähltem WebDav ablegt. Problem dabei war, dass man neue Clients nur über existierende Clients einladen konnte und nicht vom Server aus. Dies ist problematisch, da man an die Daten nicht mehr ran kommt, wenn man all seine Clients verliert, obwohl die Daten auf dem Server eigentlich noch vorhanden sind.

Gestern bin ich dann nach erneuter Suche auf SparkleShare gestoßen. SparkleShare wird vom Gnome-Projekt entwickelt, was mir Hoffnung gibt, dass es ein wenig länger unterstützt wird als andere kleine Startups.

Serverseitig wird Git benötigt, was man entweder bei Hostern wie GitHub und Bitbucket oder einem eigenen Server (den ich mittlerweile habe) organisieren kann.
Clientseitig existieren Pakete für alle Desktop Betriebssysteme. Ich weiß nicht inwieweit mobile Clients geplant sind, aber das war für mich nie wichtig.Neben einem einfachen Git-Projekt, dass durch die Clients automatisch synchron gehalten wird, kann man verschlüsselte Ordner anlegen, bei denen die Daten clientseitig verschlüsselt werden.
Anweisungen für die recht simple Installation finden sich auf der Projektseite.

MGT Posts

Für die, die nur die deutsche Seite gefunden haben eine kleine Information.
Ich habe angefangen ein paar Beiträge über meine ehemalige Belegarbeit zu schreiben. Die sollen hauptsächlich als Referenz für mögliche Bewerbungen dienen, können natürlich aber auch von jedermann sonst begutachten werden. Da ich die Beiträge nur auf Englisch schreibe hier kurz die Links dazu:

Eine Einstiegsseite zum ganzen ist rechts im Menü verlinkt.